Kategorie: Gastronomie

Rettet das Pancuit!

„Pancuit” ist der Name der mallorquinischen Knoblauchsuppe. Im Laufe der Zeit ist das Pancuit von unserem Mittagstisch verschwunden und ist nunmehr eine Erinnerung an die Vergangenheit.

Die Suppe ist wie viele andere Spezialitäten unserer Küche ganz einfach zuzubereiten. Für dieses bescheidene Gericht nimmt man hartes Brot, aus dem mit Knoblauch, Tomate und Wasser eine Suppe gekocht wird. Falls vorhanden, wurde auch noch ein Ei hinzugefügt.

Das Rezept dieses köstlichen Gerichts erfahren wir von dem Koch des Restaurants Joan Marc in Inca, der sich aktuell am meisten mit der traditionellen mallorquinischen Küche befasst. Er kocht ein Pancuit für uns, das dem Originalrezept treu bleibt, ganz ohne Variationen.

Das Pancuit-Rezept des Restaurants Joan Marc

In eine Pfanne Olivenöl und Thymian geben und gleichzeitig das Wasser zum Kochen bringen. Wenn das Öl heiß wird, den Thymian herausnehmen und die geschälten Knoblauchzehen anbraten. Anschließend den Knoblauch herausnehmen und mit dem Mörser zerkleinern. Dann im gleichen Öl die geriebenen Tomaten anbraten und schnell das in große Stücke zerschnittene Brot hinzugeben.

Wenn sich das Brot mit dem Öl vollgesogen hat und goldbraun angebraten ist, das Paprikapulver und das Wasser hinzugeben und fünf Minuten köcheln lassen. Das Brot muss weich sein, darf aber nicht zerfallen. Dann die zerstoßenen Knoblauchzehen und Salz hinzugeben. Schließlich die Suppe vom Herd nehmen und die geschlagenen Eier hinzufügen. Vor dem Servieren noch einmal alles gut verrühren.

Das Pancuit kann unterschiedlich variiert werden. Beispielsweise kann man Gemüse hinzufügen und das Wasser durch Brühe oder das Brot durch Kekse aus Inca ersetzen. Das Ergebnis ist aber immer dasselbe: Ein einfaches, köstliches, typisch mallorquinisches Gericht. Guten Appetit!

Es Variat, ein Identitätsmerkmal

„Es Variat“ ist eines unserer gastronomischen und kulturellen Identitätsmerkmale. Sich ein „Variat“ zu gönnen, gehört zu den typischen Bräuchen der mallorquinischen Gesellschaft. Aber was ist das eigentlich, ein „Variat“?

Gefüllte Auberginen

Auf Mallorca ist dieses Gemüse aus der traditionellen Küche nicht wegzudenken. Bei einem unserer typischsten Gerichte spielt es die Hauptrolle: Bei den „Berenjenas a la mallorquina”, mit Fleisch gefüllte Auberginen.

Knuspriges Spanferkel mit Gemüsegarnierung und Kopffleisch

Der renommierte mallorquinische Chefkoch Benet Vicens uns in seinem Restaurant „Bens d’Avall“ empfängt, eine Niederlassung in einer privilegierten Gegend von Mallorca, zwischen den Städten Sóller und Deià und dem Rand des Meeres. Spezialisiert auf die Küche mit einheimischen Zutaten.
 

Aprikosenkuchen

Zutaten:

1 halbes Glas Milch – 1 halbes Glas mallorquinisches Olivenöl – 1 Glas Zucker – 250 g Weizenmehl – 4 Eier – 1/2 Tütchen Backpulver – 10 bis 12 Aprikosen – 1 Stück Sobrasada (Paprikastreichwurst), klein geschnitten
 

Gató, Mallorca typischen Kuchen

Geschichte
Sein Name leitet sich aus dem Französisch Torte (Kuchen) und scheint im achtzehnten Jahrhundert gallische Küche entstanden sein, obwohl der Kuchen aus Mandeln früher verbraucht wurden. So das Jahr 1679, anlässlich des Besuches von Bischof Bernard Cotoner im Kloster von San Salvador, serviert wurden unter anderem Lebensmittel-, MandelKuchen.

Warme mallorquinische Gemüsesuppe „Sopes mallorquines“

Zutaten für vier Personen:
• 200 ml Olivenöl • 4 Zehen Knoblauch • 5 kleine Frühlingszwiebeln • 4 Strauchtomaten • 200 g Blumenkohl • 150 g Erbsen • 4 Artischocken • 1 grüne Paprika • 2 Esslöffel gehackte Petersilie • 1 Bündel Spinat  • 1 mittelgroßer Kohlkopf • 200 g Landbrot, Salz, Pfeffer und Wasser.

Blätterteig mit Sobrasada-Escalivada-Füllung

Zutaten für 4 Personen:
• 4 Blätterteigringe • 100 g Sobrasada (Paprikastreichwurst) • 300 g Escalivada (Salat aus gebratenem Gemüse) • 100 g gesäuberte und angebratene Pilzmischung • geriebene Orangenschale • 30 g geriebener Maó-Käse • Weißwein • Sahne • Salz und Pfeffer • Gartenkresse

Lambuga mit Paprika

Mit den ersten Stürmen, die das Ende des Sommers ankündigen, halten die „Llampugues” (Lambugas) auf dem Markt Einzug und mit ihnen ein köstliches Gericht, das diesen Fisch zu einem Genuss macht.

Edelreizker in Soße

Zubereitung:
Öl in einer Kasserolle aus Ton erhitzen und fein gehackten Knoblauch hinzugeben. Andünsten, bis der Knoblauch fast goldgelb ist.

„Trampó”

Der „Trampó” ist eine harmonische, ausgewogene und verfeinerte Mischung aus Tomaten, grünen mallorquinischen Paprikaschoten und mallorquinischer Zwiebel. Öl, Salz und das ist alles.

Lende mit Kohl

Zutaten für 6 Personen:
• 1 Kilo Schweinelende in Streifen • 1 Wirsing oder • Weißkohl Olivenöl • 2 große Zwiebeln • 300 Gramm Frühstücksspeck oder getrockneter Schinkenspeck • 300 Pilze • 100 Gramm Rosinen • 30 Gramm Pinienkerne • 1 dl Rotwein (oder Hälfte Sherry, Hälfte Weißwein)

Typischen mallorquinischen Gericht: Tumbet

Heute versuchen wir uns an einem typischen mallorquinischen Gericht: Tumbet. 
Zutaten für 2 Personen:
5 mittelgroße Kartoffeln, 2 Auberginen, 2 Paprikaschoten, 8-10 Knoblauchzehen (mehr oder weniger nach Geschmack), 2 große Zwiebeln, 3 große Tomaten, Salz, Pfeffer, Olivenöl sowie eine Packung passierte Tomaten.

Zackenbarsche typisch für Mallorca

Zutaten für 4 Personen:
• 1 Zackenbarsch 2,5 bis 3 kg • 4 oder 5 große Kartoffeln • 100 g Spinat • 100 g Spinat • 1 Tomate – Rosinen und Pinienkernen • 1 Zwiebel • 1 Stange Lauch • 50 g gehackte Cookie • Sweet roter Pfeffer • Salz und weißem Pfeffer • Petersilie • Olivenöl

Öls aus Mallorca, „Oli de Mallorca” Olivenöl

Öls aus Mallorca. Das „Oli de Mallorca” ist ein besonders naturreines Olivenöl, das aus den Olivensorten „Mallorquina” bzw. „Empeltre”, „Arbequina” und „Picual” (Olea Europea L.) mittels schonender Herstellungsverfahren gewonnen wird, wodurch das Öl die charakteristischen Eigenschaften von Aroma und Geschmack der Früchte behält.

Die „Frit Mallorquí“ von Lamm

Zutaten für 8 Personen:
• 700gr Innereien vom Lamm, gewürfelt • 1/2 Bündel Frühlingszwiebeln • 1 Knolle Knoblauch schälen und zerdrücken • 2dl Olivenöl • 2 rote Paparikaschoten, gewürfelt

Frito Mallorquin mit Fisch und Meeresfrüchten

Zutaten für 4 Personen:
• 200 g. Sepia • 200 g. Tintenfisch • 200 g. Krake • 200 g. Seeteufel, in kleine Stücke geschnitten • 100 g. geschälte Garnelen • 8 Miesmuscheln • 150 g. Kartoffeln • 3 Frühlingszwiebeln  • 1 rote Paprika  • 1 grüne Paprika  • 1 Loorbeerblatt  • 1 Knoblauchknolle  • 1 Zweiglein Fenchel  • Salz und Pfeffer

„Coca de Trampó”

Zutaten für 4 Personen:
•  3 bis 4 Tomaten • 2 grüne Paprika • 1 weiße Zwiebel • Salz und Öl
Für den Teig
• 1/4 Glas Öl • 1/2 Glas lauwarmes Wasser • 1 Stück Backhefe • 1 Esslöffel Butter  • etwas Mehl

Seeteufel-Kasserolle mit Kohl

Zutaten: • 100 g Sobrasada aus Mallorca, in Würfel geschnitten • 8 Stücke Seeteufel ohne Gräten, jedes Fischfilet muss • 60 g schwer sein • 30 g Pinienkerne • 30 g Rosinen • 8 Kohlblätter ohne Strunk und in Stücke geschnitten • 0’5 Deziliter Weisswein • Eine fein gewürfelte Zwiebel • 2 fein geschnittene Knoblauchzehen • 200 g Tomaten-Fruchtfleisch

Garnelen mit Queso de Mahón (Mahónkäse)

Zutaten:
• 32 große Garnelen • 1 EL gehackter Schnittlauch • Apfel (Golden Delicious) • 2 Weintrauben • Salz und Olivenöl • 75 g gereifter Mahónkäse (curado) • 150 ml Wasser
Gemüsefond:
• 1 l. Wasser • Karotte • Zwiebel • Petersilie • Safran • 250 g Maniok

Wird geladen