Kategorie: Unsere Menschen

Antoni Bennassar, der tuareg der pastellmalerei

In der Kunstwelt, und insbesondere innerhalb der Malerei, sind seit jeher die Ölmalerei sowie Aquarell- und Zeichentechniken bekannt. Es gibt jedoch noch eine weitere, völlig unbekannte Technik, die sich auf diesem nicht gerade einfachen Feld einen Namen machen möchte. Genau hier kommt der aus Manacor stammende Künstler Toni Bennassar ins Spiel: Er gilt als Meister und Verfechter dieser Technik und kämpft wie ein künstlerischer Tuareg in einer Wüste voller bereits abgesteckter Oasen dafür, die Pastellmalerei bekannt zu machen.

Miquela Lladó, eine Liedermacherin in ihrer kreativen Blüte

Interview mit Miquelina Lladó1981 gründete sie Musica Nostra und nach noch fast 30 Jahren gilt diese Gruppe bei den Liebhabern der traditionellen Musik als Referenz. Die Musikerin blickt auf eine lange künstlerische Laufbahn zurück: im Jahr 1967 begann sie ihre Karriere und ist seither sowohl als Solo-Künstlerin als auch in der Zusammenarbeit mit namhaften Bands erfolgreich. Ihr Album „Com un ventall“ aus dem Jahr 2004 diente der mallorquinischen Liedermacherin ihrer Selbstfindung.

Ramón Llull

Ramon Llull (1232-1316) war ein mallorquinischer Betbruder, Philosoph und Theologe. Er war der erste Schriftsteller, der eine neulateinische Sprache benutzte, um philosophisches, wissenschaftliches und technisches Wissen niederzuschreiben. Seine scharfe Auffassungsgabe verhalf ihm zu der Erstellung zahlreicher Konzepte und Entdeckungen. Llull gilt als Begründer der katalanischen Literatur.

Santa Catalina Thomàs

Catalina Thomás (katalanisch: Catalina Tomàs) (* 1. Mai 1531 in Valldemossa) ist eine katholische Heilige. Ihr Geburtshaus ist in Valldemossa in der Carrer de la Rectoria zu bewundern.

Maria Antònia Salvà

Maria Antònia Salvà (1869 – 1958) war die erste Dichterin der Moderne in katalanischer Sprache. Sie verbrachte ihre jungen Jahre bei den Tanten in La Llapassa in Llucmajor.

Joan Binimelis

Joan Binimelis y Garcia (Manacor, 1538 – Palma, 1616) war ein mallorquinischer Geistlicher, Arzt, Historiker, Geograf und Astronom.

Jahrestag der Geburt König Jakobs I

Jakob I. von Aragon wurde im Jahr 1208 in Montpellier (Frankreich) als Sohn des Königs Peter II. von Aragon und Barcelona und Maria von Montpellier, geboren. Er war König von Aragon (1213-1276), von Valencia (1239-76) und von Mallorca (1229-1276), Graf von Barcelona (1213-1276) und Feudalherr von Montpellier (1219-1276).

Die Regierungszeit von Konig Jakob I (II)

Seine Regierungszeit begann mit der Schlacht von Muret (1213), in der sein Vater Peter II (Pedro II el Católico) zu Tode kam. Der kleine Jakob wurde in die Obhut von Simon von Monfort, dem Sieger von Muret, gegeben. Dieser hielt ihn als Geisel gefangen, bis Papst Innozenz III im Jahr 1214 anordnete, dass Jakob den Tempelrittern übergeben werden müsse.

Die Eroberung des Königreichs Valencia (V)

Die Eroberung von Valencia durch König Jakob I wurde, anders als auf Mallorca, von einem große Heer aus Aragonien durchgeführt. Im Jahre 1231 fand sich Jakob I mit dem Adeligen Blasco de Alagón und dem Meister des militärischen Ordens des Krankenhauses Alcañiz zusammen, um einen Plan für die Eroberungen der valenzianischen Ländereien zu schmieden.

Jaume I – Die eroberung der Pityusen (IV)

Alles begann vor langer Zeit, nämlich am 7. Dezember 1234, als Jakob I von Aragon den damaligen Erzbischof von Tarragona Guillem von Montgrí dazu ermächtigte, die Inseln Ibiza und Formentera (Medina Yebisah) zu erobern, die zur damaligen Zeit von den Sarazenen besetzt waren.

Jaume I – Die Eroberung Von Mallorca

Nach der Niederlage der Mauren in der Schlacht von Navas de Tolosa (1212) nimmt Jakob I die Erweiterung des Reiches im Mittelmeerraum in Angriff. Dieser Prozess, der im Rahmen der spanischen Herrschaft der Christen stattfand, bildete einen wichtigen Teil des Vorhabens, das ab 1228

Der mallorquinische Wein, ein Sektor im Aufschwung

Die Weinkellerei Les Bodegues Macià  Batle befindet sich in Santa Maria del Camí, im Herzen Mallorcas.  Die Unternehmensgeschichte beginnt im Jahr 1856. Inzwischen zählt die Bodega zu den traditionsreichsten der ganzen Insel. Ihre mit der Herkunftsbezeichung Binissalem-Mallorca ausgezeichneten Weine werden zwar nach ganz Europa exportiert, aber vor allem auf der Insel konsumiert.

Joan Llaneras, Ein mallorquinischer Goldjunge

Olympischen Spielen in Peking 2008 und 2000 in Sydney die Goldmedaille im Radsport verliehen. Somit kennt er die besten Radtouren der Insel wie kein anderer. Der 39-jährige „Porrerenc” hätte sich als Kind nie träumen lassen, dass sein Hobby auf zwei Rädern ihn einst auf das Siegerpodest bringen sollte.

Wird geladen

Pin It on Pinterest