Die Finca Galatzó, ein typisch mallorquinisches Anwesen

Die Finca von Galatzó, derzeit im Besitz der Stadtverwaltung von Calvià, eignet sich perfekt für einen Tagesausflug, bei dem man dem Wind zwischen den Pinien, dem Vogelgezwitscher und dem Blöken der Lämmer lauschen kann, die uns auf den weichen, perfekt ausgeschilderten Wanderwegen begleiten.

 

Die Finca Galatzó, ein typisch mallorquinisches Anwesen

 

 

Es gibt sechs verschiedene Routen und einige Schilder, auf denen der Schwierigkeitsgrad, die Dauer und die Entfernung angegeben sind.

Das Anwesen ist über einen unbefestigten Weg erreichbar, der von der Landstraße von Es Capdellà nach Puigpunyent abgeht.

 

In der Finca widmet man sich der Erhaltung der früheren Lebensweise in der Serra de Tramuntana und klärt über diese auf. 

Die Finca Galatzó, ein typisch mallorquinisches Anwesen

 

Zu den Aufgaben, denen man sich in Galatzó zuwendet, gehören die Wiedereinführung der mallorquinischen Kuh, die in den Achtziger Jahren vom Aussterben bedroht war. Außerdem werden hier bestimmte Flächen wieder für die Viehzucht und den Ackerbau genutzt, um Waldbrände zu verhindern. Im Herrenhaus des Anwesens befindet sich eine perfekt renovierte, wunderschöne Ölmühle.

 

 

Finca Pública Galatzó. Täglich geöffnet.
Öffnungszeiten : 9.00 bis 19.00 Uhr im Sommer; Winter von 8.00 bis 17.00 Uhr.
Hunde sind auf dem Anwesen nicht erlaubt.

Die Finca Galatzó, ein typisch mallorquinisches Anwesen