Klettern auf Mallorca

Mallorca ist einer der besten Orte um jeglichen Anspruch ans Klettern zu erfüllen. Unter Klettern versteht man heutzutage hauptsächlich das Klettern als Freizeitbeschäftigung am Fels oder in der Halle als Sportart, die in zahlreichen Varianten betrieben werden kann.

Klettern auf Mallorca

 

 

In den meisten Fällen ist das Ziel das Durchklettern einer vorgegebenen Strecke, der so genannten Route. Bei der traditionellen alpinen Kletterei wird die erfolgreiche Bewältigung einer Route gewöhnlich in einem Gipfelbuch oder Wandbuch dokumentiert. Der Kletterer wird dabei üblicherweise von einem Partner mit einem Seil gegen Absturz gesichert.

Beim Klettern auf Mallorca können Sie nach Herzenslust ganzjährig im Tramuntana Gebirge auf herrliche Routen, die zum Teil direkt am Meer liegen, zurückgreifen.

Auf Mallorca können Sie nach Herzenslust ganzjährig im Tramuntana Gebirge herrliche Routen, die zum Teil direkt am Meer liegen (z.B.: Santanyí) zum Klettern finden, jedoch sollte man beachten das die Wände im Hochsommer extrem heiss sind.

Unser Kletter Tipp deswegen: April, Mai, Juni und dann wieder im September und Oktober.

 

Klettern auf Mallorca

Da es leider nur sehr wenige Wegweiser gibt, sollte man auf alle Fälle die Steinhaufen im Auge behalten, die einem den Weg weisen.

 
 

Entlang der Berge finden Sie zahlreiche Möglichkeiten zum Klettern mit nahezu allen Schwierigkeitsstufen.

 
 

Bei den auf der Insel ansässigen Klettervereinen (Bunyola, Alaró, Valldemossa und Santanyí) können Sie aktuelle Kletterpläne beziehen oder auch einen Führer mieten.

 
 

Die Beschaffenheit der Routen richten sind nach den neuesten EU Standards. Das Material des Gesteins ist ausschliesslich Kalkstein.

 

Die Kletter Routen befinden sich fast ausschliesslich auf Privatbesitz. Sollten sie also auf Tour sein respektieren sie diese Tatsache bitte und verlassen die Orte exakt wie sie sie vorgefunden haben, die Besitzer und die nachfolgenden Gäste werden es ihnen danken.

 

Zum Thema Sicherheit beim Klettern:

Es werden pro Jahr etliche Gipfelstürmer von der Bergwacht gerettet. Gründe dafür sind häufig Orientierungslosigkeit, Wassermangel und Unfälle.

Überschätzen sie also ihre Fähigkeiten nicht. Es ist keine Schande auch mal vorzeitig aufzugeben!!

 

Klettern auf Mallorca